Navigation überspringen Sitemap anzeigen
Baugutachter in Oldenburg | Das Gutachterbüro Tim Heuer

Aktuelles

CM-Messung in diesem feuchten Sommer

Warum ist eine CM-Messung gerade jetzt so wichtig?

Grundsätzlich hängt die Trocknungszeit des Estrichs von 3 Faktoren ab: 1.) die Dicke des Estrichs, 2.) die vorherrschenden Temperaturen, 3.) die Luftfeuchtigkeit.

Vor allem in diesem Jahr sorgen die vorherrschenden Witterungsverhältnisse für eine unüblich lange Austrocknungszeit des Estrichs. Aufgrund der verhältnismäßig hohen Luftfeuchte benötigt der Untergrund in diesem Sommer erheblich mehr Zeit zum Aushärten als die üblich angenommenen Kennwerte. So mag es vorkommen, dass Bauherren die aktuellen Umstände nicht beachten und einen ungeprüften Estrich als belegreif einschätzen. Ist dieser jedoch zu feucht, sind erhebliche Bauschäden, wie das Aufquellen und Durchfeuchten des Bodenbelags die Folge.

Aus diesem Grund ist eine CM-Messung gerade jetzt für die Sicherstellung eines erfolgreichen Bauvorhabens so wichtig: Nur mit Hilfe der Durchführung einer CM-Messung lässt sich die genaue Restfeuchte bestimmen und das weitere Vorgehen planen. Sie minimiert das Risiko für Bauschäden und die damit unweigerlich einhergehenden Verzögerungen erheblich. Aus diesem Grund raten wir gerade jetzt zu einer CM-Messung, welche dich vor unerwarteten Kosten und Zeitverzug bewahren kann.

 

Was ist eine CM-Messung?

Bei der Calciumcarbid-Messung handelt sich um ein Messverfahren zur Bestimmung der Restfeuchte mineralischer Stoffe. Die CM-Messung ist ein baustellengerechtes Verfahren, zur Bestimmung der Belegreife des Estrichs. Mittels der anerkannten Methode ist es möglich vor Ort Messungen durchzuführen. Laut DIN 18560-1 dürfen Estriche nur eine bestimmte Restfeuchte aufweisen, um die Belegreife zu erreichen. Erst wenn die vorgegebenen Parameter eingehalten sind, dürfen Fußbodenbeläge verlegt werden.

Es gelten folgende Grenzwerte:

Zementestrich                        ≤ 2 CM-%

Zementheizestrich                 ≤ 1,8 CM-%

Calciumsulfatestrich              ≤ 0,5 CM-%

Calciumsulfatheizestrich       ≤ 0,5 CM-%

 

Vorgehensweise

Um die CM-Messung durchführen zu können wird eine Druckflasche mit einem Manometer gekoppelt. Zunächst wird eine Estrichprobe entnommen, die zuvor zerkleinert wurde.

Dabei wird die feuchte Probe exakt gewogen und anschließend in ein Druckgefäß mit Stahlkugeln und Calciumcarbid enthaltenden Glasampullen gegeben. Alles wird zerkleinert und in einem verschlossenen Behälter gemischt.


Hier findest du eine kurze Vorstellung unserer Büroräume in Oldenburg:


Blower Door Messung

Ab sofort bieten wir, die für Neubauten verpflichtende, vollautomatische Überprüfung der Dichtheit deiner Gebäudehülle, mittels des neuen Wöhler BC 600 Blower Check, gemäß DIN EN ISO 9972:2018-12/ GEG an. Hier trifft technische Innovation auf eine kundenfreundliche Ausführung. Unser geschultes Team steht dir mit seiner Expertise zur Seite und ermöglicht eine schnelle und präzise Ausführung der Messung, sowie eine Echtzeitauswertung direkt vor Ort.

Deine Vorteile bei uns sind:

  • Keine Beschädigungen des Fensterrahmens durch das neue, zeitsparende Einbaukonzept
  • Genaue Leckortung an der Gebäudehülle, dank hochsensibler Sensorik
  • Messungen von Temperatur, Absolutdruck und relativer Feuchte integriert in derselben Messung
  • Aufzeigen von Einsparpotential der Heiz- und Energiekosten
  • Schnelle Ausführung/-wertung durch digitalisierte Datenaufzeichnung
  • Normkonforme Blower Door Messung auch nach DIN- Anpassung. Die Messung ist somit auch für Bauanträge nach dem 01.02.2021 gültig!
    DIN EN ISO 9972:2018-12/ GEG
    DIN EN 13829/EnEV

Blower-Door-Messung zu einem Preis von 385,00 €

Neue Zertifizierung

Wir haben uns diesen Juli wieder neu zertifizieren lassen für den Bereich "Bauschadenbewertung".

Alle unsere Zertifikate, Urkunden und Weiterbildungen können im Bereich "Über uns" unter "Zertifikate" eingesehen werden.

Zum Seitenanfang